Überfall nach acht Jahren aufgeklärt

Wechselstuben-Raub

© APA

Überfall nach acht Jahren aufgeklärt

Am 27. Jänner 2001 überfielen zwei maskierte Männer die damalige Grenzwechselstube in Scharnitz. Einer sprühte dem Leiter der Wechselstube Pfefferspray ins Gesicht. Die Täter ergriffen – vermutlich wegen der Schreie des Opfers – ohne Beute die Flucht. Der Mann erlitt Augenverletzungen. Trotz umfangreicher Ermittlungen blieb die Tat acht Jahre lang ungeklärt.

Aufgrund eines vertraulichen Hinweises führten Beamte des Tiroler Landeskriminalamtes erneut intensive Ermittlungen durch. Dabei wurden ein 27-Jähriger aus Innsbruck/Land und ein 29-jähriger aus Deutschland als Verdächtige ausgeforscht. Beide legten ein umfassendes Geständnis ab. Sie nannten als Motiv akuten Geldmangel.

Als Tatwaffe verwendeten sie ein „Hundeabwehrspray“. Vorgestern wurde der 27-jährige Tiroler wegen Verdachts des versuchten schweren Raubes einvernommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen