06. Jänner 2013 11:35
Neustift im Stubaital
Variantenfahrer von Lawine verschüttet
Von Kameraden geborgen: Mit Notarzt-Heli in Innsbrucker Klinik geflogen.
Variantenfahrer von Lawine verschüttet
© oe24

Bei einem Lawinenabgang im Tiroler Stubaital ist am Sonntag ein Variantenfahrer verschüttet worden. Nach ersten Informationen der Polizei war der Mann Mitglied einer vierköpfigen Gruppe, die im freien Skiraum unterwegs war. Der Verschüttete konnte innerhalb kurzer Zeit von seinen Begleitern geborgen werden. Er wurde mit einem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

Zu dem Lawinenabgang war es gegen 10.30 Uhr im Gemeindegebiet von Neustift im Stubaital (Bezirk Innsbruck-Land) gekommen. Die Identität des Verunglückten war vorerst nicht bekannt. Die Erhebungen der Alpinpolizei waren im Gange.