Vergewaltigungsvorwurf : Tiroler enthaftet

Spanien

© AP

Vergewaltigungsvorwurf : Tiroler enthaftet

Zwei Tiroler, die seit Mitte November wegen des Verdachts auf Vergewaltigung im spanischen Sevilla in Untersuchungshaft gesessen sind, befinden sich wieder auf freiem Fuß. Das bestätigten am Donnerstagabend der Anwalt der beiden, Martin Leys, sowie Außenamtssprecher Peter Launsky-Tieffenthal. Demnach wurde das Duo bereits vor Weihnachten gegen Kaution entlassen und sind mittlerweile nach Österreich zurückgekehrt.

Anwalt hofft auf Einstellung des Verfahrens
Offen bleibt Launsky-Tieffenthal zufolge, ob in Sevilla Anklage gegen die beiden 25 und 26 Jahre alten Männer erhoben wird. Sie waren in der Nacht auf den 16. November in Sevilla festgenommen worden. Ihnen wurde vorgeworfen, zwei jungen Spanierinnen K.o.-Tropfen verabreicht und sie dann vergewaltigt zu haben. Martin Leys zeigte sich optimistisch, dass das Verfahren gegen seine Mandanten eingestellt wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen