Vier Meter hohe Mure verschüttet Tiroler Straße

Heftige Regenfälle

 

Vier Meter hohe Mure verschüttet Tiroler Straße

Eine vier Meter hohe Geröllmure hat in der Nacht auf Samstag die Tiroler Straße (B 171) zwischen Kranebitten und Zirl verschüttet. Vermutlich waren die Regenfälle der vergangenen Tage Auslöser für diesen Zwischenfall. Nach Angaben der Straßenmeisterei Zirl soll die Totalsperre der Straße in beide Richtungen vorerst noch aufrecht bleiben, die Aufräumarbeiten waren noch im Gange.

Bekannte Stelle
Die rund 50 Meter breite Mure war gegen 3.30 Uhr westlich der Kläranlage Zirl bei Kilometer 86,6 abgegangen. Diese Stelle sei für derartige Zwischenfälle bekannt. "Wenn etwas passiert, dann dort", antwortete ein Sprecher der Polizei. Die Aufräumarbeiten seien seit 5.30 Uhr im Gange, hieß es bei der Straßenmeisterei. Die Freigabe der Straße wäre im Laufe des Vormittags geplant gewesen, allerdings sei dies durch die weiteren Regenfälle ungewiss.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen