Zwei Schwerverletzte bei Großbrand

Osttirol

© AP Photo, Symbolfoto

Zwei Schwerverletzte bei Großbrand

Zwei schwer verletzte Feuerwehrleute haben Löscharbeiten eines Großbrandes bei Innervillgraten in Osttirol am Montag in den frühen Morgenstunden gefordert. Die Männer waren von einem außer Kontrolle geratenen Löschschlauch erfasst worden und mussten mit Beinverletzungen ins Krankenhaus Lienz eingeliefert werden.

Unbekannte Ursache
Das Feuer war gegen 4.50 Uhr in einem Sägewerk aus vorerst unbekannter Ursache ausgebrochen, wobei laut Polizei innerhalb kürzester Zeit das gesamte Objekt im Vollbrand stand. Ein Urlauber, der in einem nahe gelegenen Haus übernachtete, nahm einen "lauten Knall" wahr und schlug Alarm.

Die Feuerwehr vermutete eine Staubexplosion. Die Einsatzkräfte aus Außervillgraten, Innvervillgraten, Heinfels und Sillian benötigten eine Stunde, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Am Vormittag war wegen vorhandener Glutnester eine Brandwache eingerichtet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen