22-Jähriger wegen Vergewaltigung verurteilt

Sechs Jahre Haft

© buenas dias

22-Jähriger wegen Vergewaltigung verurteilt

Der Mann wurde für schuldig befunden, sich im Juni innerhalb von zwei Tagen an zwei Frauen brutal vergangen zu haben. Er muss in eine psychiatrische Anstalt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Grobes Vorgehen in zwei Fällen
Die erste Vergewaltigung fand auf dem Parkplatz eines Dornbirner Lokales statt. Unter einem Vorwand soll der Mann eine 32-jährige Lokalbesucherin in einen Hinterhalt gelockt und sie missbraucht haben. Beim zweiten Opfer handelte es sich um eine 55-Jährige, die sich nach einem Besuch einer Dornbirner Gaststätte um 2.00 Uhr auf den Nachhauseweg machte. Dieses Opfer soll der Mann in der Wohnung der Frau in Dornbirn vergewaltigt haben. Dabei wurde sie so grob misshandelt, dass sie das Bewusstsein verlor.

In psychiatrische Anstalt eingewiesen
Das Gutachten von Primar Reinhard Haller sprach von grenzwertiger Intelligenz und starker Persönlichkeitsstörung. Bereits 2004 war der Bursche wegen versuchter Vergewaltigung zu 24 Monaten Haft verurteilt worden. 16 Monate wurden ihm damals bedingt nachgesehen. Diese Monate muss er nun ebenfalls absitzen, womit sich eine Gesamtstrafe von sieben Jahren und vier Monaten ergibt. Darüber hinaus soll der Mann in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher. Die beiden Opfer erhalten jeweils 3.000 Euro Schmerzensgeld. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen