Amok-Lenker stellte sich

Tod vor der Disco

 

Amok-Lenker stellte sich

Erika W. (50) wurde am Samstag gegen 4.30 Uhr früh in Feldkirch von einem Pkw überfahren. Die Bludenzerin starb wenig später an ihren schweren Verletzungen – ÖSTERREICH berichtete. Der mutmaßliche Täter, ein 23-jähriger Schweizer aus St. Gallen, war gemeinsam mit seinem Beifahrer (24) davongerast, ohne sich um das Opfer zu kümmern.

Lenker ausgeforscht
Als der Fahndungsdruck zu groß wurde (die Exekutive hatte sich auch an die Medien gewandt), meldete sich der 23-Jährige doch noch bei der Polizei Feldkirch und schilderte seine Version der tödlichen Kollision vor der Congressbar. Demnach war es in der Disco zu einer verbalen Auseinandersetzung mit der 50-Jährigen und ihren Begleitern gekommen. Die Schweizer fühlten sich von der Übermacht bedroht und wollten flüchten. Dabei stellte sich Erika W. hinter das Fahrzeug. Der Lenker dürfte die Frau übersehen haben und überrollte sie beim Wegfahren. Die Sicherheitsdirektion geht derzeit von einem Verkehrsunfall, aber nicht von Vorsatz aus. Der Lenker wurde auf freiem Fuß angezeigt. Der Fall ist noch nicht abgeschlossen. Die Polizei sucht noch dringend nach weiteren Zeugen des Vorfalls. Eine Obduktion der Toten wurde angeordnet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen