Bentley-Mann als Bankenschreck

Gerissen

© Archiv

Bentley-Mann als Bankenschreck

Kleider machen Leute, und erst recht ein schickes Auto; dazu ein weltmännisches Auftreten und ein beeindruckend seltenes Reisedokument: Das sind die Ingredienzien, mit denen ein Bankenschreck – der bereits seit Jahren in Österreich umgeht – seine Opfer einlullt.

Und so läuft ein typischer Coup ab: Der Mann im feinsten Designer-Zwirn parkt (s)einen schwarzen Bentley auffällig vor einer kleinen Bankfiliale, bevorzugt im Westen Österreichs, und zwar wirklich am Land. Eiligen Schrittes „überfällt“ der etwa 50-Jährige meist die jüngsten Angestellten, die nicht wissen, dass der Staat British Honduras – heute: Belize – nicht mehr existiert, und dass ein Pass von ebendort eine dreiste Fälschung ist. „Ich habe hier 50.000 Euro im Koffer, die ich schnell auf ein Konto legen möchte. Man weiß ja nie, vielleicht lauert draußen schon ein Räuber“, witzelt der Gentleman-Ganove gekonnt.

Schwarzgeld
Das Girokonto eröffnet, täuscht das Schlitzohr – das vermutlich im Auftrag einer mafiösen Organisation handelt – durch hohe Einzahlungen und Behebungen eine gute Bonität vor. Helmut Greiner vom Bundeskriminalamt: „In Wahrheit wird Schwarzgeld weißgewaschen.“

Mahnungen
Doch das ganz dicke Ende für die Banken kommt erst, wenn das Bentley-Phantom eines Tages das Konto plötzlich bis zum Geht-nicht-mehr überzieht und mit einem Schlag mehrere hunderttausend Euro abräumt. Mehr als zwölf Coups sind aktenkundig, es werden aber noch viel mehr vermutet. Helmut Greiner: „Das Problem ist, das wir immer erst so spät davon erfahren. Denn bis die Banken Alarm schlagen, versuchen sie das Geld zuerst durch Mahnungen und Inkassobüros zurückzubekommen. Und das dauert.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen