Bub (5) überlebt
 Kollision mit Zug

Er stürzte auf die Gleise

Bub (5) überlebt
 Kollision mit Zug

Das grenzt wirklich an ein Wunder: Ein Bub (5) ist in Feldkirch aus einem Zug gefallen und auf dem Gegengleis von einem einfahrenden Regionalzug erfasst worden. Das Kind erlitt nur eine Platzwunde am Kopf.

Der Kleine war mit seinen Eltern im Fernzug 464 von Zagreb nach Zürich unterwegs. Im Bahnhof Feldkirch musste der Lokführer einen längeren Zwischenstopp einlegen.
Gegen 7.35 Uhr stieg der Bub auf der Gleisseite aus dem Zug, wobei er auf die Bahngleise in den Schnee stürzte. Anschließend überquerte der Bub das Gleis und wollte auf einen Bahnsteig klettern.

Kind klammerte
 sich an Bahnsteig
In diesem Augenblick donnerte der Regionalzug heran. Während sich der 5-Jährige an den Bahnsteig klammerte, rauschte der Zug an ihm vorbei. Ermittelt wird jetzt, ob die Platzwunde des Kindes vom Sturz stammte oder ihn der Regionalzug am Kopf gestreift hat.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen