Defekt: 100 Fahrgäste aus Zug evakuiert

Vorarlberg

Defekt: 100 Fahrgäste aus Zug evakuiert

Wegen eines technischen Defekts musste am Dienstagabend wenige Kilometer vor Frastanz (Bez. Feldkirch) ein ÖBB-Regionalzug evakuiert werden. Der Zug war auf offener Strecke liegen geblieben, bestätigte ÖBB-Pressesprecher Christoph Gasser-Mair der APA einen Bericht von ORF Radio Vorarlberg. Die rund 100 Fahrgäste wurden über einen Evakuierungssteg in einen Zug auf dem Nachbargleis gebracht.

Der Zug war in Richtung Bregenz unterwegs, als eine Weiterfahrt wegen eines technischen Gebrechens wenige Kilometer vor Frastanz nicht mehr möglich war. "Zunächst wurde noch versucht, den Defekt an Ort und Stelle zu beheben, das war aber leider nicht möglich", sagte Gasser-Mair. So wurde die Evakuierung angeordnet, da das Aussteigen außerhalb eines Bahnhofs aus Sicherheitsgründen verboten ist.

Nach etwa einstündigem Ausharren in der defekten Zuggarnitur konnten die Fahrgäste schließlich in den gerufenen Ersatzzug umsteigen. "Das hat reibungslos geklappt", so Gasser-Mair, der die Unannehmlichkeiten für die Passagiere bedauerte. Der nicht mehr fahrbereite Zug wurde nach Bludenz abgeschleppt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten