Erschrockene Lenkerin verursache Tunnelunfall

Vorarlberg

Erschrockene Lenkerin verursache Tunnelunfall

Weil ein vierjähriges Kind auf der Rückbank während der Fahrt die Autotür öffnete, hat eine 24-jährige Pkw-Lenkerin aus Bludenz am Montagvormittag im Ambergtunnel bei Feldkirch einen Unfall verursacht. Die Frau erschrak, als sie das Tun des Kindes bemerkte, blickte zurück und verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug, so die Autobahnpolizei. Der Wagen geriet ins Schleudern und prallte in der Folge gegen die Tunnelwand.

Die Lenkerin und ihr zweijähriges Kind waren mit der Mutter des Buben und dem Vierjährigen gegen 10.40 Uhr in Fahrtrichtung Tirol unterwegs. Bei dem Unfall wurden sowohl die Autofahrerin als auch der Bub und seine Mutter leicht verletzt. Sie wurden ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert, konnten das Spital aber bereits wieder verlassen. Der Ambergtunnel war bis gegen 11.30 Uhr gesperrt, es bildete sich ein Stau von rund drei Kilometern Länge, so die Polizei. Am Pkw der 24-Jährigen entstand Totalschaden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen