Franken: Schweizer stürmen unsere Shops

Krisenherd

Franken: Schweizer stürmen unsere Shops

Die Aufhebung des Euro-Mindestkurses für Franken sorgt für einen wahren Ansturm der Schweizer Konsumenten auf Vorarlberg: „Die Leute nützen die Gunst der Stunde, der Einkaufstourismus nimmt deutlich zu“, sagt Vorarlbergs Tourismusdirektor Christian Schützinger im Gespräch mit ÖSTERREICH. Umsatz-Hotspot war am Wochenende der Messepark Dornbirn, das größte Einkaufszentrum Vorarlbergs. Hier wollten doppelt so viele Schweizer Kunden als sonst einkaufen.

Tourismus-Boss: "Erwarten einen weiteren Zulauf"
Jubel herrscht aber nicht nur im Handel: Auch für Vorarlbergs Touristiker ist die neue Franken-Realität ein Segen. Die Region wird jetzt für Schweizer Urlauber noch attraktiver, auch Urlauber aus dem EU-Raum könnten jetzt eher nach Vorarlberg als in die Schweiz fahren. „Wir haben aufgrund der Nähe jetzt schon viele Schweizer Tagesskigäste, die Frequenz wird jetzt natürlich noch weiter steigen, sagt Tourismus-Boss Schützinger. Derzeit seien 10 Prozent aller Gäste aus der Schweiz, Schützinger erwartet einen weiteren Zulauf. „Vor allem für die verlängerten Wochenenden wird es verstärkte Nachfrage geben. Ich gehe davon aus, dass die Schweizer auch mehr Geld ausgeben werden als bisher“, hofft er.

(prj)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen