Fünfjähriger stürzt aus Sessellift ab

7,5 Meter in die Tiefe

© APA

Fünfjähriger stürzt aus Sessellift ab

Beinahe unverletzt hat ein fünf Jahre alter Bub aus der Schweiz am Donnerstag einen über sieben Meter hohen Sturz aus einem Sessellift im Skigebiet von Warth am Arlberg überstanden. Der junge Urlauber, der einen Helm trug, hatte laut Polizei "unwahrscheinliches Glück" und kam mit einer leichten Schädelprellung davon. Nach einer Untersuchung beim Arzt konnte er sogleich wieder nach Hause entlassen werden.

Vierer-Sessellift
Der Fünfjährige aus Beinwil/Freiamt (Kanton Aargau) absolviert in Warth einen Skikurs und wollte gegen 10.00 Uhr in einen Vierer-Sessellift einsteigen. Offenbar fand er auf dem Sessel aber keinen Halt und drohte vom Lift zu fallen. Seine 13-jährige Sitznachbarin hielt ihn noch am Oberkörper fest, als sie aber nach etwa einer halben Minute ihre Kräfte verließen, stürzte der Bub rund siebeneinhalb Meter auf die Piste ab. Dort schlug er zuerst mit Armen und Knien auf.

Nach Angaben der Polizei stieg der Fünfjährige auf der richtigen Seite des Sessellifts ein, auch ein Erwachsener habe die Kinder auf dem Lift begleitet. Der Mann auf dem Lift habe dem Mädchen gedeutet, dass es den Buben - wegen der noch geringeren Fallhöhe - gleich loslassen solle. Weil der aus Belgien stammende Wintersportler aber Englisch sprach, gab es Verständigungsprobleme mit der 13-Jährigen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen