James-Bond-Beleuchter wird nach Kampf verhört

Messerstecherei

James-Bond-Beleuchter wird nach Kampf verhört

Die 47 Jahre alte Vorarlbergerin und der 58-jährige britische Beleuchtungsassistent aus dem James-Bond-Filmteam, die Samstagnacht in Dornbirn mit einem Steakmesser aufeinander losgegangen waren, werden seit Sonntagvormittag erstmals gründlich einvernommen. Die Verletzungen der beiden stellten sich als weniger schwer heraus, als anfangs befürchtet worden war.

Aus Krankenhaus entlassen
Der Mann und die Frau sind bereits aus dem Krankenhaus Dornbirn entlassen worden. Die Einvernahmen begannen auf der Polizeiinspektion in Dornbirn. Sie sollen einige Zeit in Anspruch nehmen, so die Polizei. Über die Hintergründe, warum die Vorarlbergerin und ihre Zufallsbekanntschaft nach einer Liebesnacht bei der Frau zuhause in Streit geraten sind, herrschte am Sonntag vorerst Unklarheit. Die ersten Aussagen am Samstag waren noch von "Erinnerungslücken" geprägt.

Frau war zur Polizei geflüchtet
Die beiden hatten sich am Abend in einem Dornbirner Lokal kennengelernt und stark dem Alkohol zugesprochen. Bei der Frau waren im Spital 2, beim Mann 1,5 Promille Alkoholgehalt festgestellt worden. Gegen 6.00 Uhr war die Frau nach eigenen Angaben zur Polizei geflüchtet, der Brite wenig später in der Nähe auf dem Gehsteig gefunden worden. Beide waren durch Schnitt- und Stichwunden an Kopf und Händen blutüberströmt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen