Lech: Skifahrer saßen in Gondel fest

Technischer Defekt

Lech: Skifahrer saßen in Gondel fest

Von einer Gondelbahn im Skigebiet Lech-Zürs sind am Mittwochmittag 46 Personen abgeseilt worden. Etwa 50 Meter vor der Bergstation der Trittkopfbahn blieb gegen 11.15 Uhr eine Gondel mit Fahrgästen aufgrund eines technischen Defekts stehen. "Mittlerweile sind alle wohlbehalten in der Bergstation angekommen", sagte der Lecher Bürgermeister Ludwig Muxel.

Die 45 Fahrgäste der bergwärts fahrenden Gondel wurden von 15 Einsatzkräften der Bergrettung und der Zürser Seilbahn aus 17 Metern Höhe einzeln abgeseilt. In der talwärts fahrenden Gondel hatte sich nur der Kabinenführer befunden. Auch er wurde abgeseilt.

Wie Muxel versicherte, wurde bei der Bergung niemand verletzt. Die Ursache des Defekts sei noch nicht bekannt. Auch ob die Trittkopfbahn heute noch einmal in Betrieb gehen werde, könne er nicht sagen.


 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten