Mann mit Messer attackiert und in Fluss gestossen

Schwere Verletzungen

 

Mann mit Messer attackiert und in Fluss gestossen

Ein 24-jähriger Mann hat am Mittwochabend in Bludenz einen 41-Jährigen im Streit mit einem Klappmesser schwer verletzt und ihn dann vermutlich in die Ill gestoßen. Der Verletzte konnte sich ans Ufer und in ein nahe gelegenes Lokal retten, von wo aus er ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Der mutmaßliche Täter wurde von Beamten des Einsatzkommandos Feldkirch per Taser in einem Wohnhaus überwältigt und festgenommen.

Attacke mit Klappmesser
Zwischen den beiden Männern war es gegen 22.30 Uhr im Bereich des Bahnhofs Bludenz und der Mokrystraße zu einer Auseinandersetzung gekommen. Dabei stach der in Bürs (Bezirk Bludenz) wohnhafte 24-Jährige seinem Kontrahenten mit einem Klappmesser viermal in den Rücken und stieß sein Opfer vermutlich in den Fluss. Der Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

Suche nach Zeugen
Der genaue Tathergang sei derzeit noch unklar, die Ermittlungen seien am Laufen, so das Landeskriminalamt. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen