Messerattacke nach Fahrerflucht

Vorarlberg

 

Messerattacke nach Fahrerflucht

Bei einem heftigen Wortwechsel unter sechs jungen Männern in Hohenems (Bezrik Dornbirn) ist in der Nacht auf Samstag einer von ihnen auf einen Kontrahenten mit einem Klappmesser losgegangen. Das Opfer hatte laut Polizei Glück, da die Klinge knapp die Hauptschlagader verfehlte.

Unfall mit Fahrerflucht
Recht verworren stellte sich die Situation anfangs für die ermittelnden Beamten dar. Wie sich erst später herausstellte, war dem Zwischenfall ein Unfall mit Fahrerflucht vorausgegangen. Ein junger Hohenemser hatte einen Pkw gegen eine Mauer gefahren und war mit seinen zwei Kollegen geflüchtet. Die drei kamen kurze Zeit später wieder zurück, um das Auto zu verstecken. Dabei debattierten sie gegen 1.00 Uhr offenbar so laut über ihren Plan, dass mehrere Anrainer auf sie aufmerksam wurden und sich auf der Straße ein heftiger Disput entwickelte.

Klappmesser
Ein 21-jähriger Hohenemser aus der ersten Gruppe attackierte einen 22-Jährigen, der bei Anrainern zu Besuch war, worauf dieser ein Klappmesser zückte und offenbar gezielt auf den anderen einstach. Der Hohenemser erlitt einen Stich in den Oberschenkel und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Messerstecher flüchtete zuerst vom Tatort, stellte sich jedoch kurze Zeit der inzwischen eingetroffenen Polizei. Er und auch der Unfalllenker wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen