Noroviren-Alarm in Vorarlbergs Spitälern

Hoch ansteckend

© APA

Noroviren-Alarm in Vorarlbergs Spitälern

Laut ORF-Radio melden außer dem Krankenhaus Bludenz alle Spitäler in Vorarlberg Fälle von Noroviren-Erkrankungen. Auch einige Bewohner in Altersheimen sind erkrankt. Am Dornbirner Krankenhaus gibt es bislang einen bestätigten Fall und neun Verdachtsfälle, erklärt Direktor Otmar Fleisch.

Hoch ansteckende Erkrankung
Noroviren verursachen Brechdurchfall-Erkrankungen, die oft mit einem starken Flüssigkeitsverlust einher gehen. Alle Patienten werden in Einzelzimmern behandelt. Zudem gelten strenge Hygienevorschriften. Das behandelnde Personal darf sich den Patienten nur mit Kittel, Mundschutz und Handschuhen nähern. Zudem muss ein spezielles Desinfektionsmittel verwendet werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen