Paar auf Pannenstreifen getötet

Tragischer Unfall

© TZ ÖSTERREICH/Fally

Paar auf Pannenstreifen getötet

Auf der Rheintalautobahn (A14) hat sich am Samstag ein schwerer Schleuderunfall mit zwei Todesopfern ereignet. Zwei weitere Personen wurden bei dem Unglück verletzt. Ein 34-jähriger deutscher Pkw-Lenker und seine 31-jährige Lebensgefährtin standen gegen 11.00 Uhr mit ihrem Wagen nach einem Auffahrunfall auf dem Pannenstreifen, als ein anderes Auto ins Schleudern geriet und dabei das Paar erfasste. Die Frau war sofort tot, ihr Begleiter konnte zunächst reanimiert werden, er verstarb jedoch wenig später, so die Autobahnpolizei Dornbirn.

Der Unfall ereignete sich im Bereich Wolfurt-Lauterach (Bezirk Bregenz) in Fahrtrichtung Tirol auf durch Schneeregen rutschiger Fahrbahn. Ein 31-jähriger Autofahrer aus Deutschland geriet auf der Überholspur ins Schlittern und prallte gegen das Fahrzeug des 34-Jährigen, der hinter ihm auf der zweiten Spur unterwegs war. Nach dem Auffahrunfall befanden sich beide Wagen auf dem Pannenstreifen, der 34-jährige Deutsche und seine Begleiterin stiegen aus. Im selben Moment geriet auf der Fahrbahn ein 39-jähriger Autofahrer aus Bregenz ins Schleudern, erfasste die beiden Personen und prallte mit der Fahrerseite gegen das Heck des stehenden Wagens.

Frau war sofort tot, Freund starb später
Die Frau, die aus Bosnien stammte, war laut Polizeiangaben sofort tot. Ihr 34-jähriger Freund konnte vom Notarztteam zunächst reanimiert werden, er erlag aber kurz darauf seinen schweren Verletzungen. Der 39-jährige Autolenker aus Bregenz wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er wurde per Rettungswagen mit Schnittverletzungen an den Händen und im Gesicht ins Krankenhaus Bregenz eingeliefert. Sein Beifahrer erlitt einen Schock.

Vermutlich zu schnell
Als Unfallursache vermutete die Polizei die den Witterungsverhältnissen nicht angepasste Fahrweise der Beteiligten. Im Bereich der Unfallstelle war die Rheintalautobahn bis 12.00 Uhr komplett gesperrt, dann wurde ein Fahrstreifen für den Verkehr freigegeben. Es bildeten sich erhebliche Staus. Ab 12.50 Uhr war die Autobahn wieder frei befahrbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen