Parken in Vorarlbergs Bezirkshauptstädten wird teurer

Vereinheitlichung

Parken in Vorarlbergs Bezirkshauptstädten wird teurer

Eine Stunde soll in der Kernzone 80, in der Randzone 50 Cent kosten. Feldkirch beschloss in der Stadtvertretungssitzung am Dienstag die Anpassung. Bregenz, Dornbirn und Bludenz folgen noch in diesem Jahr, wie die "Vorarlberger Nachrichten" und ORF Radio Vorarlberg berichteten.

In der Landeshauptstadt verteuert sich das Parken in der Kernzone mit der Vereinheitlichung um zehn Cent je Stunde. In Feldkirch und Dornbirn erhöhen sich die Parkgebühren um fünf Cent in der Zone I und um vier Cent in der Randzone. Ebenfalls vereinheitlicht werden die gebührenfreien Zeiten. Das Parken wird zwischen 12.00 und 13.30 Uhr gratis sein. In Bregenz wird das bisher kostenlose Parken am Samstagvormittag gestrichen. Einige Besonderheiten der Städte bei den Parkgebühren bleiben aber: In Bludenz will man den Autofahrern etwa wie bisher ein 15-Minuten-Gratisparkticket anbieten.

Das Parken in der fünften Vorarlberger Stadt, Hohenems, ist bis auf das Areal um das Landeskrankenhaus weiter gratis. Einheitliche Parktarife machten vor allem in Hinblick auf den Wettbewerb der Städte untereinander Sinn, hieß es laut Medienberichten aus den Rathäusern. Zudem akzeptiere es der Kunde nicht, wenn er in nahe beieinander liegenden Städten für das Parken unterschiedlich viel bezahle.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen