Pkw-Brand nach Auffahrunfall auf der A14

Riesen-Stau

© AP Photo/Gert Eggenberger

Pkw-Brand nach Auffahrunfall auf der A14

Vor dem Ausbruch des Feuers hatten zuvor alle Insassen der Wagen ihre Autos selbstständig verlassen. Nach ersten Informationen begaben sich zwei oder drei Personen in ärztliche Behandlung, sie wurden aber vermutlich nur leicht verletzt.

Vollbremsung
Der Unfall ereignete sich gegen 7.10 Uhr bei Dornbirn-Nord in Fahrtrichtung Arlberg. Ein Autolenker hatte auf der nassen Fahrbahn so stark abgebremst, dass die drei nachfolgenden Fahrzeuge auffuhren. Einer der Pkw brannte aus, die anderen wurden leicht bis erheblich beschädigt.

Riesen-Stau
Durch die notwendige Räumung der Unfallstelle bildete sich ein bis zu drei Kilometer langer Stau. Kurz nach 8.30 Uhr war die Autobahn wieder frei befahrbar, eine Viertelstunde später hatte sich auch der Stau aufgelöst.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen