Serieneinbrecher ging ins Netz

14 Diebstähle

© APA

Serieneinbrecher ging ins Netz

Die Vorarlberger Polizei hat einen mutmaßlichen Serieneinbrecher gefasst. Der 24-jährige Mann aus Feldkirch soll im Juli 2009 14 Einbruchsdiebstähle in Firmengebäude und zwei Ladendiebstähle begangen haben. Der Verdächtigte erbeutete dabei Diebesgut im Gesamtwert von 10.500 Euro und richtete einen Sachschaden von rund 7.000 Euro an, so die Polizei. Ins Netz ging der Exekutive auch ein weiterer Mann, der unter anderem wegen Hehlerei angezeigt wird.

Der 24-Jährige soll vor allem im Raum Feldkirch aktiv gewesen sein. Er stahl bei seinen Touren Laptops, Fotoapparate, Computer, Kleidung sowie Handtaschen und Schuhe. Einen Großteil der Beute übergab der Verdächtige an einen Mann aus Rankweil (Bezirk Feldkirch), der ihm dafür Heroin überlassen haben soll.

Bei einer Hausdurchsuchung bei dem Rankweiler wurden Diebesgut im Wert von rund 7.500 Euro und 170 Gramm Heroin sichergestellt. Laut Polizeiangaben werden insgesamt sechs Personen wegen Hehlerei bzw. als Suchtmittelabnehmer angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen