Skiführer in Lech schwer verunglückt

Vorarlberg

Skiführer in Lech schwer verunglückt

Kompliziert gestaltete sich am Stefanitag die Bergung eines verunglückten Skiführers in Lech am Arlberg: Der Schwerverletzte musste vom Hubschrauber mit einem Tau geborgen werden.

In Senke gestürzt
Der 37-Jährige war mit einer siebenköpfigen Gruppe am Vormittag im freien Gelände im Bereich der Monzabon-Alpe unterwegs. Dabei dürfte er eine Senke im Gelände übersehen haben, wodurch er in diese stürzte. Er zog sich schwere Kopf- und Rückenverletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik nach Innsbruck geflogen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Es gibt neue Nachrichten