Teenager rettete Mutter aus brennendem Haus

Rauchgasvergiftung

Teenager rettete Mutter aus brennendem Haus

Ein 18-Jähriger hat sich und seine 39-jährige Mutter in der Nacht auf Freitag aus einem brennenden Doppelhaus in Schruns (Bezirk Bludenz) retten können. Das Feuer war gegen 22.00 Uhr im Zimmer des Sohnes entsanden, offenbar durch einen defekten Heizlüfter, so die Polizei.

Der 18-Jährige versuchte vergeblich, gemeinsam mit seiner Mutter den Brand zu löschen. Dabei erlitten die beiden eine leichte Rauchgasvergiftung. Sie wurden ins Krankenhaus Bludenz gebracht, so die Polizei.

Der Jugendliche hatte das Gerät vor dem Zubettgehen eingeschaltet und erwachte durch die starke Rauchentwicklung. Als die Löschversuche nicht fruchteten, riefen sie die Feuerwehr. An der Doppelhaushälfte, die Mutter und Sohn gemeinsam bewohnten, entstand großer Sachschaden. Durch den Einsatz der Florianijünger blieb die zweite Haushälfte unbeschädigt, so die Polizei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen