Tschechische Opferstockdiebe gefasst

Kirchen geplündert

© (c) APA

Tschechische Opferstockdiebe gefasst

Die 25-jährige Tschechin und ihr 33-jähriger, ebenfalls aus Tschechien stammender Mann sollen seit dem Sommer 2005 in ganz Österreich rund 130 schwere Diebstähle begangen haben. Die beiden Verdächtigen stahlen auf ihren nach eigenen Angaben acht Diebestouren hauptsächlich Geld aus Opferstöcken. In Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg suchte das Duo pro Tour rund 15 Kirchen auf.

In flagranti
Am Montag konnten die beiden Tschechen bei einem weiteren versuchten Opferstockdiebstahl in der Pfarrkirche Höchst (Bezirk Bregenz) von der Polizei verhaftet werden. Der Mesner hatte die Verdächtigen der Exekutive gemeldet. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die beiden nach einschlägigen Hinweisen bundesweit zur Fahndung ausgeschrieben waren.

Schaden unbekannt
Bei dem Pärchen wurden 1.600 Euro sichergestellt, die vermutlich aus den Diebstählen stammten. Wie hoch die Beute der beiden Tschechen in den vergangenen beiden Jahren war, lasse sich nur mehr schwer nachvollziehen, so die Polizei. Sie wurden in die Justizvollzugsanstalt Feldkirch eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen