Vier Tote auf Vorarlbergs Straßen

Tödliche Serie

© ÖSTERREICH/ Fally

Vier Tote auf Vorarlbergs Straßen

In der Nacht auf Sonntag haben zwei schwere Verkehrsunfälle im Bregenzerwald (Bezirk Bregenz) vier Todesopfer und zwei Schwerverletzte gefordert. In Alberschwende starben drei von vier Insassen eines abgestürzten Autos, in Au überlebte der Beifahrer einen Unfall nicht.

Absturz in den Graben
Nach ersten Informationen der Polizei hat sich der schwerere Unfall gegen 4.00 Uhr in Alberschwende ereignet, als ein mit vier Männern aus Egg und Kennelbach bei Bregenz im Alter von 20 bis 28 Jahren besetzter Pkw in Richtung Dornbirn links von der Fahrbahn der Achrainstraße abkam. Der Wagen stürzte in einen Graben und krachte nach mehreren Überschlägen gegen einen Baum, der das Dach deformierte. Zwei Insassen des Unfallwagens waren sofort tot, ein dritter starb kurz darauf noch an der Unfallstelle. Das vierte Opfer wurde mit schweren Verletzungen ins Landeskrankenhaus Bregenz eingeliefert.

Kollision mit Baum
Bereits gegen 2.30 Uhr forderte ein analoger Unfall in Au einen Toten und einen Schwerverletzten. Ein 18-Jähriger geriet mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn und kollidierte frontal mit einem Baum. Der 19-jährige Beifahrer aus Bizau starb noch an der Unfallstelle, der verletzte Lenker wurde ins Krankenhaus gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen