Vollbesetzter Pkw prallte gegen Brückengeländer

Zwei Tote

© SID Vorarlberg, Symbolbild

Vollbesetzter Pkw prallte gegen Brückengeländer

Bei einem Verkehrsunfall in Lech am Arlberg sind in der Nacht auf Sonntag zwei junge Vorarlberger ums Leben gekommen, drei weitere wurden teils schwer verletzt. Ein 19-Jähriger aus Warth-Hochkrumbach (am Arlberg) erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Ein 16-jähriger Bursche aus Au (Bregenzerwald) verstarb in den frühen Morgenstunden in einer Klinik in Innsbruck, so die Polizei.

unfall_lech3
(c) SID Vorarlberg

Der 22-jährige Pkw-Lenker aus Feldkirch und seine vier Begleiter waren mit dem Pkw der Mutter eines der Burschen zu einem Feuerwehrfest gefahren. Gegen 1.45 Uhr waren sie auf dem Heimweg. Dabei gelangte der voll besetzte Wagen auf der Lechtalstraße (L 198) aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen das gemauerte Geländer der Brücke über den Zürsbach.

Der Lenker und ein weiterer 22-jähriger Fahrzeuginsasse aus Warth wurden schwerst verletzt. Sie wurden ins Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen, über ihren Zustand erteilte das Spital am Sonntagmittag keine Auskunft. Ein 18-Jähriger wurde ebenfalls verletzt ins Krankenhaus Bludenz transportiert.

Laut Angaben der Polizei Lech liefen die Unfall-Ermittlungen am Sonntag noch. Derzeit würden die Spuren ausgewertet, hieß es. Untersucht werde etwa, ob eine Alkoholisierung vorlag und ob der Lenker mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen