13.300 neue Kinderbetreuungsplätze

In Wien

13.300 neue Kinderbetreuungsplätze

So wurden seit 2009 rund 13.300 neue Plätze geschaffen. Wien hat alle Mittel vom Bund aus den bisher beschlossenen 15a-Vereinbarungen zum Ausbau der Betreuungsplätze genutzt und selbst mehr als das Doppelte in neue Plätze investiert. Vom Bund werden in den kommenden Jahren österreichweit 305 Millionen Euro für den Ausbau der Kinderbetreuung bereitgestellt. Rund 69 Millionen Euro dieser Bundesmittel entfallen auf das Land Wien. Wiens Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch betont: "Uns war wichtig, dass es eine weitere 15a-Vereinbarung zu diesem Thema mit dem Bund gibt und auch einige neue Punkte aufgenommen werden."

Die Gelder des Bundes können dabei wesentlich breiter eingesetzt werden. Auch Tageseltern, Personal- und Investitionskostenzuschüsse, generations- und gemeindeübergreifende Projekte und Qualitätsverbesserungen wie kleinere Kindergruppen sind finanzierbar.

Infrastruktur weiter ausbauen

Für drei- bis sechsjährige Kinder hat Wien durch den laufenden intensiven Ausbau aktuell eine Versorgungsquote von über 104 Prozent. Bei Kleinkindern bis zu drei Jahren kommt Wien auf eine Versorgungsquote von 40 Prozent: Damit hat Wien als einziges Bundesland das Barcelona-Ziel der EU von 30 Prozent weit überschritten. Rund 3.000 neue Plätze sollen noch 2014 geschaffen werden. Das Gesamtbudget der Wiener Kindergärten umfasst 2014 rund 730 Millionen Euro. 95 Prozent der Wiener Kindergärten bieten Öffnungszeiten an, die Eltern eine Vollzeitbeschäftigung ermöglichen.

Zukunfts-Job "Kindergartenpädagoge"

Wien leistet sich als einziges Bundesland eine eigene Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik, um hochqualifizierte Mitarbeiter für die Wiener Kindergärten auszubilden. Mit neuen Ausbildungsmodellen wie "Change" hat Wien bereits 2008 auf den steigenden Bedarf an Kindergartenpädagogen reagiert. Um die Effizienz der Ausbildungsschienen weiter zu heben, legt Wien ab Herbst den Fokus verstärkt auf Erwachsenenbildung. So werden ab Herbst 2014 fünf Klassen des Kollegs "Change" mit insgesamt 165 Studierenden starten. Insgesamt wendet Wien für den gesamten Ausbildungsbereich der Kindergartenpädagogen sieben Millionen Euro im Jahr auf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen