Sonderthema:
Ärzte-Streik legt heute Wien lahm

Ring-Sperre

Ärzte-Streik legt heute Wien lahm

Die Wiener Spitalsärzte gehen heute erneut gegen die ihrer Ansicht nach unzureichende neue Arbeitszeitregelung auf die Straße. Erstmals findet nicht nur eine Kundgebung statt, sondern auch ein Demonstrationszug. Dieser startet um 16.00 Uhr. Die Ärzte des Wiener Krankenanstaltenverbundes haben zuletzt eine von Stadt, Gewerkschaft und Ärztekammer ausverhandelte Lösung abgelehnt. Bis zu 2.000 Ärztinnen und Ärzte werden erwartet.

Video zum Thema Die Ärzte-Demo in Wien

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

verkehrsinfo.jpg


++++ Wir berichten hier LIVE in unserem LIVE-TICKER ++++

19:05
 

Ende

Die Kundgebung ist zu Ende. Laut Sprecher dürften 2.000 Menschen bei der Demonstration beteiligt gewesen sein.

2015032318263.jpg © TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

18:55
 

Verkehrsberuhigung

Der öffentliche Verkehr hat sich indes wieder beruhigt. Bis auf ein paar kleine Verzögerungen gibt es wieder freie Fahrt.

18:32
 

Schlusskundgebung

Die Schlusskundgebung der Ärztekammer hat begonnen.

2015032317854.jpg © TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

(c) TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

18:02
 

Ankunft Maria-Theresien-Platz

Die Demonstranten tröpfeln schön langsam am Maria-Theresien-Platz ein. Die Spitze des Zuges positioniert sich bereits, um ihre Abschlusskundgebungen zu halten. Diese werden wohl zwischen 18:15 und 18:30 stattfinden. Alles in allem war es ein sehr friedlicher Demonstrationszug ohne nennenswerte Vorkommnisse.

2015032317626.jpg © TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

(c) TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

17:45
 

In Moment müssen Sie noch mit Verkehrsbehinderungen auf den Linien 43, 44, 33, O,1 und 2 rechnen.

Der Zug soll um 18:00 Uhr beim Maria-Theresien-Platz ankommen, wo die Abschlusskundgebung stattfinden soll.

2015032315917.jpg © TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

(c) TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

17:30
 

An der Spitze des Zuges versammeln sich Vetreter der Ärztekammer.

Sie prangern unter anderem an, dass das System totgespart werden würde.

Allgemeines Stimmungsbild: "Wehrt euch dagegen!" "Wir müssen etwas tun!" "Eine Stimme für die Gesundheit!"

2015032316388.jpg © TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

(c) TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

17:28
 

2er Linie gesperrt

Ebenfalls meldet die Verkehrsinfo:

"Stadtgebiet Wien, Zwischen Strassenkreuzung Josefstädter Straße und Strassenkreuzung Linke Wienzeile in beiden Richtungen gesperrt."

17:21
 

Aktuelle Straßensperre

Laut Verkehrsinfo: Stadtgebiet Wien, Zwischen Strassenkreuzung Spitalgasse und Strassenkreuzung Landesgerichtsstraße in beiden Richtungen gesperrt.

Unbenannt-2.jpg

Screenshot_Verkehrsinfo

17:16
 

"Vorsorgen statt krank sparen"

Die Ärzte wollen mit Transparenten auf die Missstände im Gesundheits-System aufmerksam machen

2015032315976.jpg

(c) TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

17:14
 

Demonstration verläuft ruhig

2015032316319.jpg

(c) TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

17:07
 

Der Demonstrationszug befindet sich gerade höhe Alsterstrasse 13. Ungefähr 1.000 Demonstranten sind erschienen.

2015032316430.jpg

(c) TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

16:55
 

Weitere Straßenbahnen betroffen

Man muss davon ausgehen, dass es noch zu weiteren Behinderungen im öffentlichen Verkehr kommt.

Wer heute noch mit der Linie 43, 44, 49 bzw. 48A und 46 unterwegs sein möchte, sollte etwas mehr Zeit einplanen.

16:50
 

Derzeit ist die Spitalgasse zwischen der Währinger Straße und Sensengasse gesperrt.

Unbenannt-1.jpg

Screenshot verkehrsinfo.at

16:45
 

Autofahrer aufgepasst

Die Verkehrsinfo meldet:

Spitalgasse: Nußdorfer Straße - Zentrum

Stadtgebiet Wien, Zwischen Strassenkreuzung Währinger Straße und Strassenkreuzung Lazarettgasse in beiden Richtungen gesperrt.

16:40
 

Ausweichen auf U-Bahn

Die Wiener Linien melden: "Wegen einer Kundgebung fährt die Linie 5 zwischen Praterstern und Schottentor bzw. Westbahnhof und Josefstädter Straße "U". Die Linie 33 Richtung Josefstädter Straße "U" wird über Augasse kurzgeführt. Ausweichen auf U-Bahnen."

16:35
 

Verkehrsbehinderungen werden erwartet

Auch was den Verkehr in der Innenstadt angeht, wird es jetzt spannend. In Moment ist es noch ruhig, jedoch befürchten die Autofahrerclubs große Verzögerungen im Montagabend-Verkehr. Betroffen wären demnach die 2er Linie und alle Zufahrten.

16:30
 

Der Demozug geht los

2015032315892.jpg © Fuhrich

(c) TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

16:04
 

"Trauer-Marsch"....

Symbolisch haben die Ärzte einen Blumenkranz anfertigen lassen: "In Gedenken an das Wiener Gesundheitssystem", ist da zu lesen:

kranz.jpg © TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

(c) TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

16:00
 

Es geht los - erste Ärzte sind da:

proteste.jpg © TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

(c) TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

15:54
 

Riesen-Polizeiaufgebot in der Spitalgasse

Rund 12 Einsatzfahrzeuge haben Stellung bezogen. Allerdings sind noch keine Ärzte da.....Erwartet werden rund 2.000.

demo_wien1.jpg © TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

(c) TZ ÖSTERREICH/Fuhrich

15:28
 

In Kürze geht es los

Noch eine halbe Stunde. Dann beginnt der Protest-Marsch.

14:21
 

Parteien verstehen teilweise den Ärger der Ärzte

In Aussendungen bekunden unter anderem NEOS und das Team Stronach Sympathie für die Proteste. In weniger als zwei Stunden geht der Protest-Zug von bis zu 2.000 Ärztinnen und Ärzten los.

13:33
 

Staus befürchtet

Folgender Route folgt die Demo: Spitalgasse - Alser Straße - Landesgerichtsstraße - Auerspergstraße - Museumstraße - Museumsplatz - Maria-Theresien-Platz.

Der ÖAMTC befürchtet teils erhebliche Verzögerungen auf der Zweierlinie sowie auf allen Zufahrten.

13:11
 

Vorsorgedorf

Am Maria-Theresien-Platz, wo die Demonstration enden wird, wird auch ein "Vorsorgedorf" errichtet. Besucher haben dort die Möglichkeit, sich bei verschiedenen Stationen beraten zu lassen oder auch eine Blutdruckmessung durchzuführen. Das solle verdeutlichen, dass all diese Tätigkeiten unter den derzeitigen Bedingungen "schon bald nicht mehr in der gewohnten Qualität möglich sein werden", wie es aus Ärztekreisen heißt.

12:42
 

ÖSTERREICH-Interview mit dem Ärzte-Chef

Ärzte-Chef Thomas Szekeres greift die Stadt frontal an "Sie wollen über uns drüberfahren"

ÖSTERREICH: Warum wird heute mitten in der Verhandlungsphase von den Ärzten demonstriert?

Thomas Szekeres: Von uns kam nicht die Eskalation, dass zuerst Dienstposten gestrichen werden, dass eine Abstimmung mit 87-Prozent-Mehrheit der Ärzte ignoriert wird und dass ein Landtagsbeschluss forciert wird, noch ehe es überhaupt ein Verhandlungsergebnis gibt.

ÖSTERREICH: Sie kritisieren die Vorgangsweise von Stadträtin Wehsely?

Szekeres: Sie und die Stadtregierung wollen über uns Ärzte drüberfahren. Das ist unprofessionell. Kein Unternehmen, schon gar kein Gesundheitskonzern, kann gegen 90 Prozent der Mitarbeiter geführt werden.

ÖSTERREICH: Und wir Patienten zahlen drauf?

Szekeres: Genau das wollen wir ja verhindern.

12:26
 

Die Route

Der Protestzug, an dem 1.000 Spitalsärzte teilnehmen, geht über die Alser Straße und die Zweierlinie zum Maria-Theresien-Platz zwischen den Museen. Dort gibt es eine Schlusskundgebung und ein „Vorsorgedorf“ als Service für die Bevölkerung, die in den Protest eingebunden werden soll. Schließlich signalisierte zuletzt eine Umfrage große Zustimmung zum Protest der Mediziner.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.