Wien

"Autodieb fuhr mich brutal nieder"

„Ich habe mich ihm in den Weg gestellt, aber er stieg aufs Gas“, erzählte Brigitta P. über die Schreckensminuten Freitagvormittag. Die 42-Jährige hatte versucht, einen Autodieb, der in ihrem Smart forfour saß, zu stoppen.

Dieb stieg aufs Gas und fuhr 
der 42-Jährigen über den Fuß
Wie berichtet, hatte die Mutter eines schulpflichtigen Kindes den Autoschlüssel stecken lassen, um vor dem Einkaufen noch kurz einen Kaffee zu trinken. Als sie den Motor ihres Smarts anspringen hörte, rannte sie vors Haus.

Dort stellte sie sich dem Autodieb in den Weg. Als der Ganove nicht stehen blieb, griff sie in das geöffnete Seitenfenster, um ihn zu packen. „Ich bin dann mitgelaufen, verlor aber die Kraft“, erinnert sich die 42-Jährige. „Als er mir über den Fuß fuhr, hab ich nur noch geschrien.“ Dabei erlitt die Wienerin eine schmerzhafte Quetschung und Abschürfungen am linken Bein. Der Dieb baute gleich darauf einen Unfall und flüchtete zu Fuß.

Fingerabdrücke und DNA-
Spuren werden ausgewertet
Die Ermittlungen gestalten sich schwer, da die Täterbeschreibungen spärlich sind: Er hatte schwarze Haare, war 30 bis 50 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß. Das Opfer: „Ich konnte ihn durch die Autoscheiben nicht richtig erkennen. Er hatte ein schwarzes T-Shirt und kurze Hosen an.“ Verdächtig soll auch ein blauer VW gewesen sein, den Brigitta und ihre Nachbarn vor der Tat an den Häusern vorbeifahren sahen. Polizeisprecher Paul Eidenberger: „Derzeit läuft die Auswertung der Fingerabdrücke und DNA-Spuren.“

(cog)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen