Bürger-Aufstand gegen das neue Einbahn-Wirrwarr

Neubau/Mariahilf

Bürger-Aufstand gegen das neue Einbahn-Wirrwarr

Statt mehrerer Querungsstraßen, wie bei der Anrainerbefragung vom März gefordert, gibt es jetzt doch nur eine Querung für den Individualverkehr über die verkehrsberuhigte Mariahilfer Straße -von der Schottenfeldgasse in die Webgasse. Rundherum wurde ein Einbahnlabyrinth geschaffen.

Widerstand
Und das führt zu Aufregung bei den Autofahrern und Anrainern. "Die Seidengasse etwa ist das Nadelöhr von Neubau geworden. Da münden jetzt drei Einbahnen ein", ärgert sich Anrainer Josef B. über den Dauerstau. Prekär: Genau dort, Ecke Zieglergasse, ist auch eine Volksschule.

Herumirrende Autofahrer
"Viele Autofahrer kennen sich im Einbahn-Gewirr nicht aus, biegen falsch ab und fahren so ständig im Kreis", berichtet Frank Schneider aus Mariahilf.

Aktuelle Umfrage
Der Ärger spiegelt sich auch in einer aktuellen Gallup-Umfrage wider: Nur mehr 42 Prozent der Wiener sind mit der Fußgängerzone MaHü zufrieden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten