Sonderthema:
Entführter Bernard: Spur ins Burgenland

Kindesentführung

Entführter Bernard: Spur ins Burgenland

Die offenbar von langer Hand geplante Aktion von Klaudia B. sorgte für enormes Aufsehen: Auf offener Straße nahm man dem Au-pair-Mädchen den Buben weg – wie jetzt bekannt wurde, hatte die Ungarin einen Rambo-Detektiv an ihrer Seite, der ihre bei der Entführung (die jetzt laut Bezirksgericht Josefstadt auch eine solche war) half.

Bis zu der Kindesentziehung Anfang August hatten beide Eltern, beide sind Wissenschafter, das Sorgerecht für den Buben.

Nach der dramatischen Ereignissen in der Burggasse entschied das Bezirksgericht, dass die Aktion dem Kind geschadet und dass Vater Markus M. nun das alleinige Sorgerrecht habe. Doch wo wird sein Sohn vor ihm versteckt?

Vater fuhr nach Hinweisen
 sofort nach Eisenstadt
Auf einer vom Vater eingerichteten Facebook-Seite bekam er jetzt von zwei Personen unabhängig voneinander den Hinweis, dass sich Bernard nicht in Ungarn, sondern im Burgenland im Raum Eisenstadt aufhält. Noch am Freitag fuhr er hin.

(kor)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen