Erdmännchen umsorgen

Schönbrunn

Erdmännchen umsorgen "Einzelkind"

Die Erdmännchen im Wiener Tiergarten Schönbrunn umsorgen liebevoll ein am 11. Februar zur Welt gekommenes Jungtier. Es ist das einzige Überlebende aus einem ursprünglich dreiköpfigen Wurf. "Zwei waren zu schwach und haben es leider nicht geschafft. Das dritte wird wohlbehütet von der Gruppe aufgezogen", sagte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Bei der Geburt war es blind und nackt. Jetzt verlässt das Jungtier schon den schützenden Bau und geht auf Erkundungstour, frisst bereits Gemüse und Insekten. Erdmännchen zählen zur Familie der Mangusten und sind in den Savannen im Süden Afrikas zuhause. Die kleinen Raubtiere sind dafür bekannt, aufrecht auf den Hinterbeinen zu stehen, um nach Gefahren Ausschau zu halten. Neben Wachposten und Jäger gibt es in der Kolonie auch einen Babysitter, der das Kleine mit der Mutter im Auge behält. Denn der Neuzugang spielt bereits ausgelassen im Gehege.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen