»ICH überlebte 
Attacke des 
Transen-Mörders«

Wien

»ICH überlebte 
Attacke des 
Transen-Mörders«

DNA-Spuren an der Leiche der getöteten Transfrau Hande Ö. (35) brachten die Kriminalisten auf die Spur des 32-jährigen Serben. Und sie mussten nicht lange suchen: Der Verdächtige, es gilt weiter die Unschuldsvermutung, saß nämlich bereits in der Josefstadt hinter Schloss und Riegel.

Zwei Überfälle
Denn nach dem Sex- und Raubmord an der gebürtigen Türkin wurde der mutmaßliche Mörder wegen eines anderen Überfalls verhaftet. Er hatte im Bezirk Neubau eine 54-jährige Energetikerin in ihrer Wohnung mit einer Gaspistole überfallen und ausgeraubt. Insidern zufolge dürfte sich der Serbe aber auch hier Sex erwartet haben. Kurz nach dem Raub wurde der 32-Jährige jedoch auf der Flucht mit der Beute und Waffe geschnappt.

Thai-Massage
Zuvor gab es eine weitere Attacke – in einem einschlägig bekannten Thai-Massage-Salon („F… für Fun“) in Ottakring. Auch hier überfiel der Serienräuber eine Prostituierte und raubte sie aus. Sex war hier ebenso im Spiel.

Überlebt
Die als Mina (Name geändert) bekannte Prostituierte überlebte den Angriff des Transfrau-Mörders. Zu ÖSTERREICH sagte sie in gebrochenem Deutsch: „Pistole gehabt, ein Überfall! Ich habe geweint, Angst gehabt. Die Polizei war da, viel Glück, jetzt alles vorbei.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen