Kopfschuss war Krieg unter Brüdern

Wien-Liesing

Kopfschuss war Krieg unter Brüdern

Der eigene Bruder, Zarko J.(35), soll einen 31-Jährigen mit einem Kopfschuss niedergestreckt haben.

Diashow Schießerei mitten in Wien

Blutiger Streit auf offener Straße

Blutiger Streit auf offener Straße

Blutiger Streit auf offener Straße

Blutiger Streit auf offener Straße

Blutiger Streit auf offener Straße

1 / 5

Genau vor einer Woche war ein 31-Jähriger nach einem Streit blutüberströmt in Liesing auf einem Parkplatz zusammengebrochen: Der 31-Jährige schwebte in akuter Lebensgefahr.

Flucht aus Mauer. Die Hintergründe zur Tat werden derzeit geklärt. Fest steht: "Der Bruder wurde als Verdächtiger festgenommen", so die Polizei zu ÖSTERREICH. Und: Zarko J. ist auch für die Justiz kein Unbekannter. 2014 wurde er wegen Eigentumsdelikten festgenommen, sollte eine fünfjährige Haftstrafe in Stein absitzen. Wegen Selbstmordgefahr wurde der 35-Jährige aber in die Psychiatrie des Landesklinikums Mauer verlegt. Von dort gelang ihm die Flucht.

Zarko J. schweigt zu den Vorwürfen -sicher verwahrt hinter Gittern. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen