Messerstecher:

Praterstraßen-Attacke

Messerstecher: "Teufel verfolgt mich"

Seit dem Wochenende ist Jafar S. (23) in U-Haft in der Josefstadt. Er ist prinzipiell zu dem Messer-Amoklauf geständig. Wie berichtet, stach er vergangenen Mittwochabend auf eine heimische Familie (67, 56, 17) und auf seinen Dealer Soulat R. (20, wie der Angreifer ein Afghane) ein.

Wie brutal er dabei vorging, weiß man aus dem Umfeld der Zahnarztfamilie – ein Freund der Tochter schilderte ÖSTERREICH: „Sie hat ihm ihr Handy und Geld geben wollen, aber er hat sie niedergestoßen. Dann stach er immer wieder auf sie ein.“ Diese Aussage legt die Vermutung eines gezielten Angriffes nahe – doch seit er gefasst ist, zeigt sich Jafar S. als ein Fall für die Psychiatrie.

"Teufelsleute" würden
 seine Familie anrufen

Vorgeführt. Am Montag ­unternahm der inhaftierte Afghane, der nur mit Nachthemd in der Justizanstalt ­Josefstadt herumläuft, als handle es sich dabei um ein rituelles Gewand, einen (nicht allzu dramatischen) Selbstmordversuch. Gestern, Dienstag, konnte er dann erstmals „vorgeführt“ werden – den Fall übernahm ein Anwalts-Duo. Nämlich die bekannte Verteidigerin Astrid Wagner und ihr Kollege Wolfgang Blaschitz.

Beim ersten Gespräch jedenfalls ließ der Zuwanderer keinen „Theaterdonner“ aus, um als unzurechnungsfähig dazustehen. „Er sprach die ganze Zeit von ‚Sheitan‘, also vom Teufel, und dass er hinter ihm her wäre und von ‚Teufelsleuten‘, die ihn verfolgen und sogar seine Familie in Afghanistan anrufen, um ihn schlechtzumachen.“

Immer wieder betonte er, dass er ohnehin wieder nach Hause wollte, „weil Österreich schlecht ist“. Am Ende des Gesprächs bat er ­Wagner, dass sie ihm beim nächsten Mal einen Koran mitbringt, und zwar in Farsi, der persischen Sprache in Afghanistan.

(kor)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten