Monster-Lkw blockierte Autobahn

Wien

Monster-Lkw blockierte Autobahn

Die Kurve war zu eng, der Lkw zu groß: Samstag um 7 Uhr kam ein rumänischer Schwertransporter auf der A 23 keinen Meter weiter. Der 48-Tonnen-Lkw versuchte vergeblich, beim Knoten Prater auf die Ostautobahn (A 4) aufzufahren. Der überlange Schwertransporter blieb im Baustellenbereich etwa 100 Meter nach Beginn der Auffahrtsrampe stecken. Die Folge: Stundenlang blockierte der Horror-Lkw die Rampe – und sorgte für Stau.

Feuerwehr & Spezialkran entfernten Horror-Lkw

Der rumänische Schwertransporter hatte keine Genehmigung der ASFINAG für die Fahrt. „Und diese Route war auch nicht ge­nehmigt“, sagt Thomas Pils, Gruppenleiter der ASFINAG. Schwierig gestaltete sich der Abtransport des illegalen Fahrzeugs. Der 48-Tonnen-Lkw hatte schon beim Durchfahr-Versuch Betonleitwände und Beleuchtung zerstört. Samstagmittag mussten ein Spezial-Kran und die Feuerwehr anrücken, um den Schwertransporter von der Auffahrtsrampe auf die A 4 zu entfernen. Betonleitwände wurden verschoben. Der Sondertransporter, der Stahlkons­truktionen geladen hatte, wurde auf den Pannenstreifen verfrachtet.

(mag)

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten