Sonderthema:
Nach Frauenberger: Mailath-Pokorny geht

Häupl-Team zerfällt

Nach Frauenberger: Mailath-Pokorny geht

Wien. Mittwoch, nach dem Mittagessen gegen 13 Uhr, teilte er es seinen engsten Mitarbeitern mit: Andreas Mailath-Pokorny, seit 17 Jahren Kulturstadtrat, wird der neuen Stadtregierung unter Bürgermeister Michael Ludwig nicht mehr angehören.

Mailath-Pokorny ist damit bereits der zweite vorzeitige Abgang. Vor zwei Wochen hatte bereits die vom „Hokuspokus-Skandal“ um das Wiener Krankenhaus Nord gebeutelte Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger ihren Hut nehmen müssen.

Zum Unterschied von Frauenbergers Aus ist es bei Mailath-Pokorny aber ein Abschied auf eigenen Wunsch.
 

Heißer Favorit für die 
Nachfolge: Ernst Woller

Ludwig war informiert. Mailath hat bereits in dieser Woche in einem vertraulichen Gespräch den designierten Bürgermeister Michael Ludwig von seinem Entschluss in Kenntnis gesetzt.
 
Mailath-Pokorny will für einige Jahre ins Ausland gehen. Auch seine Frau, PR-Expertin Sonja Kato, wird ihr Büro in der Wiener Innenstadt aufgeben. Es heißt, die beiden würde es in die USA ziehen.
 
Top-Favorit für die Nachfolge Mailaths ist der bisherige SPÖ-Kultursprecher Ernst Woller. Er sagt zu ÖSTERREICH: „Ich habe sehr gerne mit Mailath-Pokorny zusammengearbeitet. Es ist die Entscheidung von Michael Ludwig, ob er mich weiter als Kultursprecher oder in einer anderen Funktion haben will.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten