Sonderthema:

Wien

Wien

Wien

Wien

Wien

Wien

Wien

Nackt-Protest am Stephansplatz

Der Verein gegen Tierfabriken (VGT) hat in einer aufsehenerregenden Aktion gegen Billigfleisch protestiert. Mehrere Tierschützer ließen sich am Dienstag am Wiener Stephansplatz nackt in übergroße Fleischtassen einpacken. Fleisch, das zu besonders billigem Preis angeboten werde, könne aus keiner guten Haltung stammen. "Qualvolle Massentierhaltung ist traurige Realität für die meisten Nutztiere in Österreich", kritisierte der VGT in einer Aussendung.

Tiere "Lebewesen wie wir Menschen"
Kampagnenleiterin Yvonne Zinkl sagte im Gespräch mit der APA: ,,Nach dem österreichischen Gesetz sind Tiere Sachen. Deshalb bemisst sich der Umgang mit ihnen nur daran, wie viel Profit sich aus den Tierkörpern pressen lässt". Tiere seien aber Lebewesen, "wie wir Menschen. Daran sollten die KonsumentInnen das nächste Mal denken, wenn sie an der Theke nach dem Fleisch greifen", so Zinkl.

Die Aktion soll demnächst in weiteren Bundesländern wiederholt werden. Auch in St. Pölten, Eisenstadt, Salzburg, Innsbruck, Bregenz, Linz, Graz und Klagenfurt wollen sich die Tierschützer "einpacken" lassen. Bereits in der Vergangenheit hat der VGT mit ähnlichen Aktionen auf sich aufmerksam gemacht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen