Sonderthema:
Neue Wiener-Linien-Jahreskarte

Neues Design

Neue Wiener-Linien-Jahreskarte

Ab 1. Jänner 2015 bekommt die Jahreskarte der Wiener Linien ein neues Design. Sie präsentiert sich dann als Plastikkarte im bequemen Kreditkartenformat. Die neue Jahreskarte ist zudem mit einem speziellen Hologramm ausgestattet, das für zusätzliche Fälschungssicherheit sorgt. Alle Kundinnen und Kunden, deren Jahreskarte zur Verlängerung ansteht, erhalten wie gewohnt ihr persönliches Anschreiben mit einer genauen Anleitung, wie sie zu ihrer neuen Jahreskarte kommen.

Rund 640.000 Wienerinnen und Wiener setzen mit der Jahreskarte der Wiener Linien auf die günstigste Form der Mobilität in der Stadt. Bereits seit 1982 gibt es das Angebot der Jahreskarte.

Öffi-Stadträtin Renate Brauner: "Die laufenden Investitionen in die Angebotserweiterung sowie Modernisierung des Fuhrparks und Infrastruktur machen sich bezahlt. Denn BesitzerInnen einer Jahreskarte sind langjährige Fahrgäste."

Schritt für Schritt zur neuen Jahreskarte

Die Umstellung auf die neue Jahreskarte erfolgt sukzessive. Rund acht Wochen vor Ablauf der Jahreskarte bekommen die Jahreskartenbesitzerinnen und -besitzer ihr Erinnerungsschreiben zur Verlängerung und eine detaillierte Anleitung über die weiteren Schritte. Um die neue Jahreskarte zu erhalten, müssen sich Kundinnen und Kunden im Online-Ticket-Shop der Wiener Linien registrieren und dort bis spätestens 30 Tage vor Gültigkeitsbeginn ihr persönliches Foto hochladen. Im Zuge der Umstellung auf die neue Jahreskarte können Kundinnen und Kunden künftig auch einfach und bequem ihre persönlichen Daten online verwalten: Änderungen der Adresse, der Kontoverbindung sowie die Verlängerung der Jahreskarte sind dann mit wenigen Klicks möglich.

Erfolgsgeschichte Jahreskarte

Die Anzahl jener Personen, die mit der Jahreskarte der Wiener Linien im Öffi-Netz unterwegs sind, steigt. Alleine in den letzten zehn Jahren hat sich die Anzahl der Jahreskartenkundinnen und -kunden mehr als verdoppelt. Die Vergünstigung der Jahreskarte im Mai 2012 auf 365 Euro löste einen wahren Boom aus. Im Jahr 2012 wurden alleine rund 140.000 Jahrestickets verkauft.

Im europäischen Vergleich zählt die Wiener Linien-Jahreskarte zu den günstigsten ihrer Kategorie. Im Großteil anderer europäischer Metropolen muss für eine Jahreskarte deutlich tiefer in die Tasche gegriffen werden. So zahlen Fahrgäste in Hamburg über 900 Euro, in London rund 1.600 Euro.

Neues Wiener Linien-Servicetelefon

Eine weitere Neuerung im Bereich KundInnen-Service erwartet ab sofort all jene Kundinnen und Kunden, die telefonisch mit den Wiener Linien Kontakt aufnehmen. Für Anregungen und Wünsche aller Art oder Fragen zur neuen Jahreskarte gilt nun eine Nummer als zentrale Anlaufstelle: 01 79 09-100.

Weiterführende Informationen

Jahreskarten - Wiener Linien

Mobilitätskarte und "SMILE" ermöglichen die Mobilität der Zukunft

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen