Obdachlose hilflos 
in Waggon verbrannt

Wien

Obdachlose hilflos 
in Waggon verbrannt

Insgesamt drei Obdachlose, zwei Männer und eine Frau, hatten in dem ausrangierten Waggon am Frachtenbahnhof in Floridsdorf Schutz gesucht. Die Polizei: „Zeugen hatten uns alarmiert, als dicke Rauchschwaden aus dem Waggon drangen.“ Als die Beamten eintrafen, bot sich ihnen ein Bild des Grauens. Thomas Keiblinger von der Polizei: „Ein brennender Mann wälzte sich vor dem Waggon auf dem Boden, die Frau stand im Waggon in Flammen.“

Rettungsversuche. Die beiden Polizisten versuchten, die Opfer mit Handfeuerlöschern und Decken zu retten. Doch es war vergeblich. Keiblinger: „Die Feuerlöscher wurden zur Gänze geleert. Wegen der enormen Hitze konnten sie die Personen nicht mehr retten.“

Die Identität der beiden konnte noch nicht geklärt werden. Zum einen haben die Obdachlosen kein persönliches Hab und Gut, zum anderen wurden sie durch den Brand völlig entstellt.

Ein weiterer Obdachloser, ein 43-jähriger Pole, konnte sich retten, erlitt aber schwere Verbrennungen und liegt im künstlichen Tiefschlaf. Es herrscht Lebensgefahr. Die Feuerwehr konnte den Brand selbst rasch löschen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen