05. April 2012 10:18

Neue Kurzparkzonen 

Parkpickerl in ganz Ottakring

Bis an den Wienerwald – Auswirkungen auch auf Hernals.

Parkpickerl in ganz Ottakring
© APA

Eigentlich wird es noch Gespräche zwischen den Bezirken Penzing, Ottakring und Hernals über die Grenzen der künftigen Kurzparkzonen geben. Allerdings, so verrät der Parkpickerlkoordinator aus dem Rathaus, Leopold Bubak: „Die Bereiche sind so gut wie fixiert. Denn Ottakring beharrt darauf, dass das Pickerl bis zur Savoyenstraße, also bis zum Wienerwald, gelten soll.“

Hernals muss reagieren. In Hernals ist man deswegen etwas zerknirscht. Schließlich müsste man deswegen die Pickerlzone noch weiter Richtung Stadtrand – bis zur Oberwiedenstraße – ausdehnen. „Wir hatten damit schon gerechnet. Ottakring hat nie einen Hehl daraus gemacht, im ganzen Bezirk das Pickerl einzuführen“, so Bezirkschefin Ilse Pfeffer (SPÖ).

Gelassenheit in Penzing
In Penzing ist man gelassen. „Selbst wenn das Pickerl in gesamt Ottakring kommt, müssen wir unsere Zonen nicht noch weiter ausdehnen“, sagt Bezirkschefin Andrea Kalchbrenner (SPÖ).

In einem ÖSTERREICH-Gespräch hatte Ottakrings Bezirksvorsteher Franz Prokop (SPÖ) bereits erklärt, warum er das Pickerl bis zum Wienerwald will: „Viele Einfamilienhausbesitzer am Wilhelminenberg wünschen das Pickerl, weil sie ohne Parkscheine im Kern von Ottakring einkaufen gehen wollen.“

Pickerl nicht für alle. Offenbar wissen die Ottakringer nicht, dass viele von ihnen gar kein Anrecht auf ein Pickerl haben. Denn wer in einem Wohnhaus einen Stellplatz oder eine Garage bzw. einen Abstellplatz am Grund vom Einfamilienhaus hat, bekommt gar kein Parkpickerl. Und jemand, der zwei Autos besitzt und auf der Straßen stehen hat, würde überhaupt nur für einen Pkw ein Pickerl kriegen.

Autor: C. Mierau



Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
9 Postings
aftersun (GAST) meint am 28.04.2012 22:44:54 ANTWORTEN >
Irgendwann ... wird sie die Wahlenscheidung der Bürger rächen, jetzt ist es schon so weit, und das wird nicht das Letzte sein, danke ihr Gutgläubigen, ist ja wie mit dem EURO, aber wollen wir nicht alle Wunden auf reißen, zahl ma lieber...odia!
OVI meint am 07.04.2012 08:37:42 ANTWORTEN >
SPARPAKET UND SPRITPREISERHÖHUNG PARKPICKERLABZOCKE UND 30 ZONEN DAS IST ZUVIEL.DAS OEAMTC UND ARBOE NICHTS DAGEGEN MACHT.PARKPICKER BEZIRKABSTIMMUNG
the unholy meint am 07.04.2012 23:11:32
@OVI!
Ich denk, daß die Autofahrer Clubs schon Etwas machen würden und könnten, aber wenn du hier die Einträge der Hilflosen liest, dann können die Clubs nix machen.
Wenn die Weana sich so vor der Obrigkeit fürchten, geht hoit nix! Außer raunzen!!
the unholy meint am 06.04.2012 16:26:42 ANTWORTEN >
@unholy ( GAST )
Was ihr Kleinbürger gegen die Politiker und die Regierung tun könnt????
Ja ham euch denn eure Väter oder Vorväter gar nix gezeigt?
Ihr könnte euch wehren und auf die Strasse gehen, Boykottieren, eure rechte fordern usw.
Auch wenn die Großkopferten Waffen haben, so können sie net Alle erschießen und außerdem müssen z.B. Schießbefehle von der Polizei erst einmal wirklich durchgeführt werden. So schießwütig oder deppert sind die Kiberer auch net, daß sie auf unbewaffnete blindlings schießen würde. Ihr müaßt endlich amoi zeigen, daß ihr in Wean Eier hobst und euch zu Wehr zu setzen bereit seids. Dann werden die Großschädeln schon nachgeben müssen. So schauts aus Weana Freunde!!!
the unholy meint am 05.04.2012 22:13:16 ANTWORTEN >
Also oans muaß i schon sagen, die Rot - Grünen in Wean können anfoch nit verlieren und bevors so was zulassen, sch... auf die Bürger und boxen ihr Ding anfoch durch.
Leutln in Wean, wann werds euch endlich wehren?
Mit euch Weana kann man anscheinden machen, was ma wüll!!!!!
@unholy (GAST) meint am 06.04.2012 07:41:35
du hast vollkommen recht! Aber wie sollten sich die Menschen gegen eine unfaire Regierung wehren? Die nehmen uns das Geld weg, sie haben Waffen etc... was sollen wir Kleinbürger bloss tun???? - vielleicht email schicken an irgendwelche Politiker???
rubikon meint am 05.04.2012 14:44:01 ANTWORTEN >
Ottakrings-SPÖ wird wegen des Parkpickerls bei der Gemeinderatswahl ihre blauen Wunder erleben.
Die Parkpickerlaktion war nicht gut geplant, gelinde gesagt, hirnlos.
Gelernter Wiener meint am 05.04.2012 13:49:56 ANTWORTEN >
Der Bezirksvorsteher von Ottakring täuscht seine Ottakringer Bürger schamlos. Denn wie in obigem Artikel klargestellt wurde, haben ja genau jene Bürger, für die er die Pickerlzone angeblich bis zum Wienerwald ausgedehnt haben will, die Häuselbesitzer am Wilhelminenberg, gar keinen Anspruch auf ein Pickerl, da sie ja praktisch alle einen eigenen Autoabstellplatz besitzen. Wieder einmal ein offenbar schamlos lügender Politiker, wie er heutzutage wohl üblich zu werden scheint. Aber dieses Verhalten zeigt einmal wieder, daß die Ausdehnung der Parkraumbewirt- schaftung nichts anderes als ROT-GRÜNE Abzocke ist. In diesem Fall ist vor allem der ROT-GRÜNE Wähler betroffen.
Rosenblatt meint am 05.04.2012 12:58:45 ANTWORTEN >
Na super, wie kann ich dann meine Freunde in Ottakring besuchen? Da es ja keine Garagen gibt und Kurzparkscheine nur für maximal 3 Stunden bezahlt werden dürfen, werde ich in meiner Freiheit eingeschränkt. Wie in alten Zeiten in den Spitälern. Besuchsdauer max. 3 Stunden! Also besser keine Freunde in Ottakring haben!
Seiten: 1
Top Gelesen Chronik
Wetter wärmste Messstationen
1. Schwechat 18.8°
2. Innere Stadt 18.3°
3. Pamhagen 17.7°
4. Liesing 17.7°
5. Parndorf 17.2°
6. Pöchlarn 17.2°
7. Podersdorf am See 17.1°
8. Gänserndorf 16.7°
9. Jois 16.7°
10. Rust 16.7°
Die neuesten Videos mehr >
NEWS AUS MEINEM BUNDESLAND
  • W
  • N
  • B
  • O
  • S
  • St
  • K
  • T
  • V
Top Immobilien
Webtipps