Pflichtschulabschluss nachholen

Initiative

Pflichtschulabschluss nachholen

Die Initiative Erwachsenenbildung wurde bis 2017 verlängert. Interessentinnen und Interessenten können sich bereits für die nächsten Kurse anmelden.

Seit dem Frühjahr 2012 nutzten rund 2.300 junge Wienerinnen und Wiener die Chance, ihren Pflichtschulabschluss nachzuholen, ohne dafür privates Geld ausgeben zu müssen. Denn der Bund und das Land Wien starteten damals die Bildungsmaßnahme "Initiative Erwachsenenbildung". Dieses erfolgreiche Projekt wird fortgesetzt. Von 2015 bis 2017 werden nochmals rund 17 Millionen Euro in das Qualifizierungsangebot investiert.

Rund 80 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der bisherigen Lehrgänge gehörten der Altersgruppe der 15- bis 25- Jährigen an. Der Frauenanteil lag bei rund 46 Prozent.

Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch: "Durch die Fortsetzung der Initiative Erwachsenenbildung stärken wir nicht nur das Selbstwertgefühl vieler junger Wienerinnen und Wiener, sondern verbessern damit auch ihre Berufschancen."

Individuelle Beratung und Unterstützung

Viele Absolventinnen und Absolventen der sechs Wiener Bildungseinrichtungen, die die kostenlosen Pflichtschullehrgänge anbieten, zeigten sich hochzufrieden mit den individuell und erwachsenengerecht gestalteten Ausbildungsmodulen. Besonders effizient ist dabei die "Clearingphase" vor Beginn des Lehrgangs. Bei Beratungsgesprächen werden zuerst die Vorkenntnisse, Stärken und Ziele der Interessentinnen und Interessenten festgestellt, um einen persönlichen Entwicklungsplan zu erstellen. Je nach Zielgruppe können sich Interessierte dann für einen zwei- oder dreisemestrigen Lehrgang entscheiden.

Berufstätige bevorzugen zumeist die Abendlehrgänge, Jugendliche und Arbeitssuchende die tagsüber stattfindenden Kurse. Ein weiterer Vorteil dieser Lehrgänge ist das Angebot der Lernhilfe, Vermittlung von IT-Kompetenzen und des begleitenden Lerncoachings.

Die kostenlosen Pflichtschulabschluss-Lehrgänge werden zwar hauptsächlich von jungen Erwachsenen besucht, stehen aber natürlich allen Altersgruppen offen.

Jetzt anmelden für die nächsten Lehrgänge

Wer im Frühjahr 2015 den Pflichtschullehrgang starten will, wendet sich – je nach Interesse und Zielgruppe – am besten gleich an eine der sechs Erwachsenenbildungseinrichtungen:

· abz*austria - kompetent für frauen und wirtschaft - Zielgruppe: Mädchen und Frauen ab 16 Jahren

· Berufsförderungsinstitut Wien - Zielgruppe: Berufstätige

· Wiener Volkshochschulen - Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene

· Germanica Bildungsinstitut - Zielgruppe: Menschen mit Migrationshintergrund

· UKI - Unterstützungskomitee zur Integration von MigrantInnen - Zielgruppe: Jugendliche und junge erwachsene Migrantinnen und Migranten

· WUK m.power - Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene

Weiterführende Informationen

Initiative Erwachsenenbildung: Nachholen des Pflichtschulabschlusses

Bildungsberatung Wien

Kostenlose VHS-Kurse für Basisbildung

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen