Polizei ermittelt gegen Life-Ball-

Wien

Polizei ermittelt gegen Life-Ball-"Sittenwächterin"

So gar nicht weltoffen oder tolerant – und jetzt sogar mit „Komplizen“: Eine 49-jährige Wienerin übersprüht mit schwarzer Farbe Life-Ball-Plakate. Die zeigen das Transgender-Model Carmen Carrera (25) nackt mit weiblichen und männlichen Geschlechtsteilen. Für die einen ein Zeichen für Toleranz – für die Sprayerin ein Affront.

Konservativ. Jetzt hat die selbst ernannte „Sittenwächterin“ Fans, die ihr beim Übersprühen helfen. Immer mehr der 3.000 Plakate werden mit Farbe oder strategisch angebrachten Pickerl zensiert.

Ermittlungen. Die „Sittenwächterin“ und ihre Mitstreiter bekommen jetzt Ärger mit der Polizei. „Die Kollegen vom Landeskriminalamt erheben die Zahl der beschädigten Plakate und werden die Urheber der Spray-Aktionen ausfindig machen“, sagt Polizeisprecherin Adina Mircioane.

Bilder-Krieg. Die Gewista affichiert die Plakate. „Beschädigte und beschmierte werden ausgetauscht“, sagt ein Gewista-Sprecher. Die Kosten dafür müssen die Sprayer ersetzen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen