Sonderthema:
Rätsel um Wiener Müll-Leiche gelöst

Mord geklärt

Rätsel um Wiener Müll-Leiche gelöst

Nachdem im März in einem Grazer Müllentsorgungsbetrieb die Leiche eines Obdachlosen entdeckt worden war, hat die Polizei vier Verdächtige festgenommen. Alle vier - drei Männer und eine Frau - waren geständig, berichtete die Wiener Polizei am Donnerstag. Der Tote war zuvor mit einem Mülltransport von Wien nach Graz gelangt, bei der Obduktion wurde Fremdverschulden festgestellt.

Sowohl beim Toten als auch bei den vier Beschuldigten handelt es sich um slowakische Staatsbürger. Das Landeskriminalamt Wien hatte nach dem Fund der Leiche am 22. März gegen 3.30 Uhr Ermittlungen im Obdachlosenmilieu und bei diversen Betreuungseinrichtungen begonnen. Dabei stießen die Kriminalisten auf einen Zeugen, der angab, dass der Tote mehrfach mit zwei Slowaken, einem 55-jährigen Mann und einer 40-jährigen Frau - unterwegs gewesen war.

Zielfahnder des Bundeskriminalamts forschten die beiden Männer in der Slowakei aus, sie wurden gefasst und bereits im Mai nach Österreich ausgeliefert. Zwei weitere Beschuldigte wurden in weiterer Folge ebenfalls identifiziert. Ein 54-Jähriger wurde in Tschechien bei der Ausreise nach Deutschland festgenommen und Mitte Juni nach Österreich überstellt. Ein 17-Jähriger wurde in seinem Heimatland festgenommen, er wurde am gestrigen Mittwoch in die Justizanstalt in Wien eingeliefert

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen