Sonderthema:
Rauswurf: Wiener Café bedient keine Kinder

"Wollen keine Kinder"

Rauswurf: Wiener Café bedient keine Kinder

Die Künstlerin Christa K. postete empört auf Facebook, was ihr und ihrer siebenjährigen Enkelin jetzt im Café Magistrat in der Taborstraße passierte: „Es war eine Begegnung der anderen Art.“ Die Dame wollte im Traditions-Haus, in dem seit Jahrzehnten die Mitarbeiter des Bezirksamts ein und aus gehen, mit ihrem Enkerl auf einem der Tische am Gehsteig etwas trinken.

"Sie müssen gehen."

Dann stürmte die Kellnerin herbei: „Sie dürfen sich nicht hinsetzen. Sie müssen wieder gehen. Wir wollen hier keine Kinder.“ Empört ging Christa K. – nicht, ohne am nächsten Tag eine gepfefferte Beschwerde abzuschicken, die – erraten – beim Bezirksamt zur weiteren Bearbeitung landete. Dort wurde ihr beschieden, dass man rein gar nichts machen könne – weil in einem Hinterzimmer ein Spielautomat stehe, sei das Café mit dem Kinderverbot im Recht.

Auf ÖSTERREICH-Anfrage teilte das Café Magistrat mit, dass „der Chef das nicht kommentieren“ wolle.

Facebook-Community tobt über "Kinderfeinde"

Seit Christa K. ihr Erlebnis auf Facebook postete, fegt ein gewaltiger Shitstorm über die „Kinderfeinde“ im Café Magistrat hinweg. S. Stojetz, J. Galley

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen