Bei Prozess

"Respektschellen": So rechtfertigen sich Patricia-Schläger

In Wien ist am Mittwoch der Prozess gegen eine Prügel-Bande eröffnet worden, die am 9. November 2016 eine 15-Jährige umringt, auf diese eingeschlagen und ihr den Kiefer gebrochen hatte. Die Angeklagten - drei Mädchen im Alter zwischen 16 und 17 und drei Burschen zwischen 16 und 21 - waren großteils geständig, bestritten aber den Vorsatz in Richtung einer absichtlichen schweren Körperverletzung.

Video zum Thema Prozess um Patricias Schläger beginnt
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


Man habe der 15-Jährigen "Respektschellen" bzw. "Watschen" geben wollen, lautete die Verantwortung der weiblichen Angeklagten. Rädelsführerin des Ganzen war eine 16-Jährige, die mit der Jüngeren ursprünglich befreundet war, sich dann aber mit ihr zerstritten hatte, weil diese ihr ein iPhone nicht zurückgegeben, Geld geschuldet und verbale Beleidigungen von sich gegeben haben soll. Sie habe das bei einem Treffen beim Donauplex in Wien-Donaustadt "klären" wollen, zu dem sie mit ihrer Clique erschien, gab die Hauptangeklagte zu Protokoll.

Video zum Thema Video: Teenager prügeln sich!
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen