Schauspieler 
von Security
 misshandelt

Schwere Vorwürfe:

Schauspieler 
von Security
 misshandelt

Im Seitenblicke Magazin klagt Andreas Lust, seines Zeichens Schauspieler (Schnell ermittelt, Tatort, Polizeiruf …), an, von Securitys brutalst von einer Party befördert worden zu sein.

Rauchverbot
Zugetragen hatte sich der Vorfall am 14. November: Im Gartenbau­kino wurde unter dem Motto „Die Buchszene tanzt“ gefeiert. Auch Lust mischte sich unter die Gäste. Der Schauspieler will sich im als rauchfrei ausgewiesenen Lokal eine Zigarette angezündet haben. Diese Aktion soll die Türsteher auf die Bildfläche gerufen haben. Beim Rausschmiss riss nicht nur Lusts Smoking-Hemd, auch ein geprellter Ellbogen, Abschürfungen und Blutergüsse sollen die Folge gewesen sein.

Versöhnlich
Party-Veranstalter Christian Schädel zu ÖSTERREICH: „Herr Lust war sehr provokant und wollte das Rauchen partout nicht lassen. Als er gebeten wurde, die Party zu verlassen, hat er sich massiv zur Wehr gesetzt. Ich stehe zu hundert Prozent hinter meinen professionellen Mitarbeitern. Was passiert ist, tut mir trotzdem leid. Ich wäre bereit, das Smoking-Hemd zu ersetzen.“

(kov)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum von oe24.at  
Es gibt neue Nachrichten