Schießerei in Stiegenhaus

Wien

Schießerei in Stiegenhaus

Im Stiegenhaus eines Wiener Wohnhauses ist Mittwoch früh ein Streit wegen Drogen eskaliert. Ein 40- und ein 29-Jähriger hatten sich in dem Haus in der Emil-Kralik-Gasse in Margareten vermutlich wegen eines Suchtgifthandels getroffen. Dabei kam es zum Streit, der Jüngere schoss mit einem Revolver dem 40-Jährigen in den Oberschenkel.

Der Verletzte verständigte die Polizei und gab an, dass er sich "mit einem flüchtigen Bekannten" gestritten hätte. Dieser suchte daraufhin das Weite. Der 29-Jährige konnte jedoch aufgrund der Personsbeschreibung von der Polizei in der Nähe des Gürtels festgenommen werden.

Die Tatwaffe, ein Revolver der Marke "Rossi 38 Spezial", wurde auf dem Fluchtweg in einem Mistkübel gefunden. Der angeschossene Mann musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Schütze wurde festgenommen, berichtete Polizeisprecher Patrick Maierhofer.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen