Schlägerei bei Ankara-Demo in Wien

Zwei Anzeigen

Schlägerei bei Ankara-Demo in Wien

Eine Woche nach dem Terroranschlag von Ankara mit mehr als 100 Toten haben in Wien am Samstag laut Polizeiangaben rund 800 Personen der Opfer gedacht.

Die Versammlung am Christian-Broda-Platz sei "grundsätzlich friedlich" verlaufen, teilte die Pressestelle der Polizei mit.

Zwei Anzeigen
Es habe allerdings zwei Anzeigen gegeben. Eine Person sei wegen versuchter Körperverletzung angezeigt worden und es habe eine Anzeige wegen versuchter Störung einer Versammlung gegeben, hieß es weiter.

Am 10. Oktober hatten sich zwei Selbstmordattentäter vor einer Friedensdemonstration in Ankara in die Luft gesprengt. Nach neuesten offiziellen Angaben wurden dabei 102 Menschen getötet. Zu der Tat bekannte sich niemand. Medien berichteten, zwei Attentäter der Terrormiliz IS seien für den Anschlag verantwortlich. Die Regierung bestätigte dies jedoch nicht.

Über die laufenden Ermittlungen wurde ein Berichterstattungsverbot verhängt. Die regierungskritische Zeitung "Hürriyet" teilte am Samstag mit, gegen das Blatt seien Ermittlungen eingeleitet worden. Grund seien im Internet veröffentlichte Artikel über den Anschlag.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten